Bio-Wärme fürs ganze Haus

Speicheröfen mit Absorber

Warmwasser aus dem Grundofen ohne Reinigung und Wartung eines Wärmetauschers? Das macht die Absorberfläche möglich. Anders als beim Rauchgaswärmetauscher wird bei der Absorberfläche das Warmwasser durch die Strahlungswärme des Ofens und nicht durch die heißen Rauchgase erzeugt.

Die Absorberfläche wird zwischen dem Ofenkern und der Vormauerung eingebaut. Da der Absorber somit keinen direkten Kontakt mit den Rauchgasen hat, ist er komplett wartungsfrei! Das durch den Absorber gewonnene Warmwasser kann in einen Pufferspeicher oder direkt ins Heizungsnetz eingespeist werden.

Bei Stromausfall kann der Speicherofen mit Absorber einfach weiter beheizt werden. Warmes Wasser gibt es dann natürlich nicht mehr, ansonsten heizt der Ofen aber weiter wie gewohnt.


Energie sparen - Reduzieren Sie Ihre Heizkosten

Grundofen mit gesunder Strahlungswärme heizt die ganze Wohnung

Gut platziert heizt der Speicherofen praktisch die ganze Wohnung - über die gesamte Heizperiode hinweg. Die Größe des Speicherofens hängt von Ihrem individuellen Wärmebedarf ab - und den berechnen wir bei Ihrer Ofenplanung. So können Sie sicher sein, dass der Speicherofen auch im Winter Ihre Wohnung allein beheizen kann.

Als Zusatzheizung geplant, spart Ihnen der Grundofen oder Speicherheizkamin einen enormen Teil (rund 2/3) der Heizkosten ein.

Noch ein Plus: Durch die Strahlungswärme werden auch die Wände temperiert. So kann sich überschüssige Luftfeuchte von abkühlender Luft nicht auf den Wänden niederschlagen. Schimmelbildung wird vermieden. Trocknet eine Außenwand um 1 % mehr aus, erhöht sich ihr Dämmwert um ca. 6 %, was wiederum Energie spart.


Bio-Wärme fürs Haus - Kachelofen mit Wärmetauscher

Heizkamin oder Kachelofen unterstützt die Heizung

Energie sparen mit Ihrem Holzofen - das geht ganz einfach!
Produzieren Sie mit einem Kachelofen Warmwasser für Heizung und Brauchwasser. Wie? Mit einem Kachelofen oder Heizkamin mit integriertem Wasserregister!