Grundöfen
Rüegg Heizkamine
Service
Gratis Kataloge bestellen

Kunden-Info-Hotline:
0 93 67 / 98 39 15
 
 

Wohnraumfeuerung und Niedrigenergiebauweise

Ein Duo das passt - bei richtiger Planung!

speichernder Heizkamin
Speicher-Heizkamin

Prometheus Speicherkachelofen mit Strahlungswärme
Prometheus Grundofen
Optimierte energetische Nutzung, Behaglichkeit, Wohlbefinden und Wärme - bestehende und künftige Wohneigentümer spielen meist mit dem Gedanken, eine Wohnraumfeuerung zu realisieren. Nicht selten wendet man sich in der Planungsphase dann jedoch davon ab. Wo liegen die Gründe für diese Entwicklung? Ein entscheidender Faktor ist der in der Gesellschaft verankerte Irrtum, dass energieeffiziente Gebäude die Verwirklichung des Traumes von der Feuerbeheizung verhindern.

Oftmals vertreten Architekten und Planer die Meinung, dass sich Holzfeuerstätten nicht mit der Niedrigenergiebauweise vereinbaren lassen. Gründe wie Unzulässigkeit und Unmöglichkeit werden genannt. Die Folge: der Gedanke daran wird bereits bei der ersten Planung verworfen. Damit verzichtet der Eigentümer auf die ideale Kombination zwischen optimierter energetischer Nutzung und einem exklusiven Lebensgefühl. Denn Niedrigenergiehäuser zeichnen sich durch eine sehr gute Wärmedämmung und eine dichte Gebäudehülle aus. Beheizt man sie mit Holz- oder Sonnenenergie, ergeben sich daraus ein sehr geringer Energiebedarf und ein äusserst angenehmes Wohnklima.

Damit die Wohnraumfeuerung die gewünschte Wirkung in der Energiebilanz zeigt und kein Risiko darstellt, ist es für den Bauherrn wie auch den Architekten/Planer ratsam, mit qualifizierten Fachpersonen, sprich Ofenbauern, zusammenzuarbeiten. Denn es gilt zwingend, einige Punkte zu beachten:

  • Geschlossene Feuerstätte mit hohem Wirkungsgrad und tiefen Emissionen
  • Angepasste Wärmeleistung mit langanhaltender Abgabe gesunder Strahlungswärme
  • Direkte Verbrennungsluftzufuhr in den Brennraum
  • Kein Unterdruck im Gebäude durch Abluftanlagen
  • Feuerstätte mit Qualitätssigel, keine individuelle Bastelei

Damit ein Niedrigenergiehaus nicht überheizt wird, ist die Wärmeabgabe der Wohnraumfeuerung sorgfältig auf den geringen Wärmebedarf abzustimmen. Am besten eignen sich Anlagen zur möglichst langanhaltenden Speicherung der Wärme.

Wohnraumfeuerung und Niedrigenergiebauweise können zusammen den ganz grossen Auftritt haben und der Verwirklichung der Ideen des Bauherrn muss diesbezüglich nichts im Wege stehen. Damit Sie den Traum vom eigenen Feuer sorgenlos verwirklichen, nutzen und geniessen können, planen wir und sind wir für Sie von der ersten Idee bis zum vollendeten Einbau der richtige Ansprechpartner.

 

Rüegg Heizkamine